Marketing- und PR-Blog

Tipps zur online Neukundengewinnung

15.07.2016   |   Claudia

 

Tipps zur online Neukundengewinnung

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Neukunden. Daher sollte höchste Priorität jedes Marketings sein, hochwertige Neukundenkontakte zu finden. Zwar gibt es viele bekannte Methoden zur online Leadgenerierung, doch es gibt es auch weniger bekannte, die aber genauso wirksam sind.

Die weniger bekannten Methoden
Nur wenige Erfindungen in der Geschichte der Menschheit hatten eine solche Erfolgsgeschichte wie das Internet. Während das junge Internet der frühen 1990er Jahre für E-Mail und ein wenig Forschung genutzt wurde, hat es sich heute zu einem nahezu allgegenwärtigen, weltweiten Kommunikationskanal entwickelt. Es ist das Zentrum unserer Kommunikation, Unterhaltung, Bildung, Beziehungen und vor allem unserer Geschäftsaktivitäten. Daher erfolgt die Neukundengewinnen in vielen Organisationen in erster Linie online.

Hier sind fünf überraschend effektive (und oft übersehene) Wege zur Neukundenakquise via Internet:

1. Podcasts

Podcasts sind weder neu noch sexy, doch immer noch relevant, denn allein 2% der Audioquellen-Gesamthörzeit der Amerikaner - und da gehören TV, Musik und Video dazu - sind für Podcasts. Podcasts können helfen, Backlinks aufzubauen, das Suchmaschinenranking zu verbessern und echtes Interesse erzeugen.

2. Online Diskussionen/Webinare
Ein wichtiger Faktor bei der Generierung profitabler Neukunden ist die Fähigkeit sich mit potentiellen Kunden in Kontakt zu setzen. Während viele Organisationen diese Notwendigkeit erkennen und sofort zu Facebook und Twitter Accounts rennen, im Bestreben eine Art vorteilhafter Social Media Hype hervorzurufen, versagen sie allerdings dabei ihre Zielgruppe so zu erreichen, daß diese tatsächlich Kunden werden. Auf der anderen Seite sind Skype, Google+, Hangouts und digitale Businessplattformen perfekt dazu geeignet Firmen und Klienten eine offene Diskussion in Echtzeit zu erlauben. Offene Webinare, die eine Frage- und Antwortsession ermöglichen, werden von 92% der Teilnehmer als sehr nützlich empfunden. Wenn man Vertrauen herstellt, seine Zukunftsvisionen teilt und die Personen kennenlernt, auf die das Unternehmen aufbaut, werden Sie mehr für Ihre Leadgeneration tun als jedes 140-Zeichen-Gezwitschere.

3. Pinterest
Pinterest ist eine relativ einfache Social Media Plattform, in der Benutzer ihre Bilder mit anderen teilen. Pinterest hat 70 Millionen registrierte Benutzer, von denen 40 Millionen als „aktiv“ betrachtet werden (anhand eines monatlichen Postings). Von diesen Millionen Benutzern sagen 70%, dass sie Pinterest besuchen, um sich Ideen für ihre Einkäufe zu holen. Wenn Sie Ihre Marke über Pinterest bewerben, erhalten Sie eine kostenfreie Werbeplattform mit einer integrierten Fan-Basis. Allerdings sollten Sie sich mit dem Pinterest Geschäftsbedingungen vertraut machen.

4. Content Marketing
Berücksichtigt man, dass 91% der B2B- und 86% der B2C-Händler Content Marketing betreiben, ist es nicht unbekannt. Dennoch wird in manchen Organisationen nicht vollständig davon Gebrauch gemacht. Tatsächlich glauben nur 32% der Händler, dass sie effektiv genügend Content liefern.
Das liegt daran, dass guten Content zu erstellen nicht so einfach ist wie man annimmt. Guten Content zu produzieren, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Es gibt Möglichkeiten dieses Hindernis zu umgehen, wie beispielsweise die Content-Erstellung an Kommunikationsagenturen auszulagern oder ein automatisches System einzusetzen, welches relevanten und vorgenerierten Content regelmäßig postet. Effektiver Content löst Probleme potentieller Kunden, ist auf die Bedürfnisse einer speziellen Zielgruppe ausgerichtet und visuell ansprechend.
Wie können Sie das erreichen? Durch detaillierte Analyse, Probeläufe und Fehler. Verfolgen Sie Ihre Schlüsselkennzahlen und warten Sie Ihre Content Marketing Kampagne indem Sie jenes weiterverfolgen, was funktioniert und das weglassen, was nicht.

5. Webseiten
Potentielle Kunden, die sich die Zeit nehmen Ihre Seite zu besuchen, sind bereits in der Endrunde Ihrer Kundengewinnung. Allerdings müssen Sie Ihr ganzes Augenmerk auf Content und Design Ihrer Website legen, denn 60-90 % aller Webseitenbesucher springen ab, ohne eine Ihrer Subseiten besucht zu haben. Von jenen die abspringen, kommen 98% niemals retour. Dennoch verwenden 68% der B2B-Unternehmen Webseiten, um Neukunden anzulocken.
Um sicher zu gehen, dass die Seiten Ihre potentiellen Kunden bestmöglich ansprechen, vergewissern Sie sich, dass die Seiten nützlich, spezifisch und ästhetisch ansprechend sind.
Darüber hinaus versuchen Sie bitte, die Seiten einfach zu halten. Eine zu komplexe Seite, die zu lange zum Laden braucht und noch länger, um sie zu verstehen, wird die meisten Besucher für weitere Aufrufe abschrecken.

Die weniger befahrene Straße
Vergewissern Sie sich, dass Ihre Organisation flexibel bleibt. Immerhin ist nicht jedes Unternehmen für jede Form der B2B oder B2C-Kundengewinnung geeignet. Indem man ein analytisches Auge auf alles wirft, was man macht und infolgedessen seine Methoden mit den Ergebnissen vergleicht, werden Sie beginnen, den Zusammenhang zu verstehen zwischen dem, was Sie versucht haben und dem, was Sie erreicht haben.
Da die bekannten Methoden von Ihren Mitbewerbern jeden Tag genutzt werden, könnte sich ein Wettbewerbsvorteil für diejenigen eröffnen, die mal die weniger befahrene Straße nutzen.

Viel Erfolg!
Tags:      Tipps   Content Management   Content Marketing   Tipps Neukundengewinnung   digitale Neukundengewinnung   Pinterest   Podcast   Webinare   digitale Kommunikation   digitale PR

<   Älterer Beitrag   |   Neuerer Beitrag   >

Ein Hund hebt ab

 

Mein Name ist Hund. Bürohund. Mit der Lizenz zum Bellen. Und Essen. Mein Team nennt mich jedoch Flocki, wir sind da recht locker. Ich arbeite bei Clever & Smart Marketing Communication Services. Klingt komisch, ist aber so.

Hier bekommst du Einblicke in den vielseitigen Agenturalltag. Und Tipps für tierisch erfolgreiche PR, Marketing, Events und Online Relations.

 

Relevantes Blabla

 

Über uns
Letzte Beiträge

Warum das Christkindl sowieso der beste Marketer ist

22.12.2017

Marketing 3.0 – Growth Hackers im Vormarsch

30.10.2017

facebook für Unternehmen - lohnt sich das denn noch?

29.09.2017

Hurra, der Sommer ist da!

06.07.2017

Alles neu macht der Mai

11.05.2017

Mit Suchmaschinenoptimierung zum Liebling von Google avancieren

25.04.2017

Symbolischer Frühlingsbeginn

11.04.2017

Warum Listen wichtig sind

10.01.2017

HOHOHO - Weihnochtn is wieda do

23.12.2016

Die jährliche Pein in der Vorweihnachtszeit

07.12.2016

Search by Tags

10vor10   Abseits   Agentur   Blog   Blogs mit Charme   Borrowed Media   Bürohund   Case Study   Checklist   Clever & Smart   Co-Marketing   Content   Content Management   Content Marketing   Converged Media   Cross Marketing   Curated Media   Die besten Blogs   Digital Future   digitale Kommunikation   digitale Neukundengewinnung   digitale PR   Digitale Transformation   Earned Media   Empfehlungsmarketing   Event   Event planen   Eventagentur   Eventmanagement   Freizeit   Fußball   Futurezone   Growth Hacking   Gutes Texten   Klassische PR   Kobuk   Kommunikation   Kommunikationskanäle   Kommunikationsplan   Kundenbindung   Kurier   Leadership   Liuseliebt   Marketing   Marketing für Startups   Marketingplan   Medien   Mittsommer   music   Network Media   Nömix   Online   Owned Media   Paid Media   PESO   Pinterest   Podcast   PR   PR in Österreich   PR in Wien   PR-Plan   Praktikant   Promoted Media   Reddit   Referralmarketing   Shared Media   social   Social Ads   Social Media PR   Storytelling   Strategische Kommunikation   Studie   StumbleUpon   Success Story   Testimonial   Tipps   Tipps für Praktikanten   Tipps für Schreiben   Tipps Neukundengewinnung   Vlach   Webinare   Webseite Neukundengewinnung   Website   Weihnachten   Weihnachtsmailing   Word-of-Mouth-Marketing   Zielgruppe   Zielgruppenmarketing   Zielmarkt  

 


© Clever & Smart Marketing Communications Services 2018

Sitemap