Marketing- und PR-Blog

Maximale Reichweite durch strategische Kommunikation

26.07.2016   |   Claudia

 

Der 12-24monatigen PR Kalender - We, Was, Wann, Warum?

PR und Kommunikation sind schnelllebige Bereiche, bei denen große Flexibilität zum Standard gehört. Für einige unter uns ist allerdings der Enthusiasmus für das was gerade passiert und die sofortige Reaktion darauf dermaßen groß und alltäglich, dass strategische Kommunikation und Vorausplanung in den Hintergrund geraten.

Anhand des PESO Modells kann man aber relativ einfach einen strategischen PR-Plan erstellen, der viel bessere Ergebnisse erzielt als jede adhoc-Lösung und Last-Minute-Planung.

Schritt 1 : Die Zielgruppendefinition

Wie im Marketing ist die Auswahl der Zielgruppe die Ausgangsbasis für alle PR-Aktivitäten. Dabei sind folgende Klassifizierungen basic:

Geschlecht
]Altersgruppe
Geographisches Gebiet
Verfügbares Einkommen
Geschäftsbereiche oder Industrien (SME, öffentliche Verwaltung, Großunternehmen)

Sobald Sie wissen, welches Publikum Sie ansprechen, können Sie Ihre PR- und Kommunikationsaktivitäten darauf zuzuschneiden. Z.B. ein Kurs, der sich an Jungunternehmer richtet, wird auf LinkedIn gut laufen, während für ein neues Lipgloss für Girlies Snapchat besser geeignet ist.

Schritt 2. Die quantifizierbaren Ziele

Der nächste Schritt sind spezifische, messbare und erreichbare Ziele. Eine Umsatzerhöhung wäre das naheliegendste Ziel, ist aber erst dann spezifisch und messbar, wenn Marktgebiet, Zeithorizont und prozentuelle Steigerung inkludiert sind. z.B.:

„Wir wollen Verkauf erhöhen“ ist kein nützliches Ziel
„Wir wollen im dritten Quartal den Umsatz um 10% erhöhen, im Vergleich zum Vorjahr“ ist ein nützliches Ziel.


Natürlich sollten auch nichtmonetäre Ziele gesetzt werden, wie z.B. ein gutes Image, Share of Voice, Thought Leadership , Krisenmanagement und Vertrauen und Affinität.

Eine Mischung aus quantitativen (in Zahlen messbar) und qualitativen (nicht in Zahlen messbar) Maßnahmen sollte erarbeitet werden, zum Beispiel:

„Wir wollen eine um 25% ige Erhöhung der Besucherzahlen auf unserer Produktseite .“
„Wir wollen die Kommunikation mit unseren Kunden auf Facebook ändern, sodaß wir mehr Kundenbindung und weniger Negativität erzeugen“
„Wir wollen ein Porträt unseres CEO in einem überregionalen/nationalen Nachrichtenblatt.“

Die Ziele richten sich also ganz nach der Art des Unternehmens.

Das PESO Modell

Am PESO Modell dargestellt, gibt es vor allem vier Wege um die Marke der Öffentlichkeit zu präsentieren:


Ein erfolgreicher Medienplan sollte diese 4 Bereiche abdecken, wobei man berücksichtigen muss, dass sie sich oft überschneiden. Wenn man beispielsweise seinen „owned“ Blogpost auf FB, LinkedIn oder sonstwo „shared“ / teilt.
Paid, Earned und Owned haben wir schon im vorigen Blogartikel beschrieben, daher streifen wir die Begrifflichkeiten nur mehr kurz.

Paid Media ist garantierte Berichterstattung und so lang man genügend Budget hat, auch einfach umzusetzen. Recherchieren Sie einfach wo ihre Zielgruppe ist, erstellen Sie den entsprechenden Content und zahlen sie dafür. In Print und Online.

Earned Media ist die am schwierigsten zu erreichende Berichterstattung , weshalb sie so wertvoll ist. Um zu wachsen bzw Ihren Geschäftserfolg zu verbessern , benötigen Sie objektive Journalisten, die Ihnen Ihre Story abkaufen und darüber schreiben.

Unter Shared Media versteht man das Teilen von Inforamtionen auf großen Social Sites wie Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram. Aber auch weniger bekannte Dienste, wie StumbleUpon, eine Suchmaschine, die Webinhalte empfiehlt oder Reddit, ein Social News Aggregator , können Ihre Marke fördern.

Owned Media sind alle Känale, die Ihnen gehören und somit komplett in Ihrer Kontrolle liegen, wie Ihre Homepage, Ihre FB-Seite, Ihr Kundennewsletter etc. Um eine Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen, können Restaurants oder Cafés hier ihre Rezepte verteilen, etc. Unternehmen können Videos über ihre Büros, Mitarbeiter und Produktionsstätten machen, How-tos oder FAQ-Artikel für ihre Kunden produzieren etc.

Nun zum Plan

Sobald Sie Ihre Zielgruppe also definiert und genau unter die Lupe genommen haben, ihre Ziele gesetzt sind und Sie wissen, wie bzw. womit Sie die erreichen, haben Sie das Gerüst des strategischen Kommunikationsplans schon fertig.
Wenngleich wir eine digitale Ausgabe davon empfehlen, werden Sie vermutlich einen 12monatigen Wandkalender zur besseren Übersicht nutzen wollen.

Mit verschiedenfarbigen Leuchtstiften markieren Sie wichtige Termine wie Weihnachten, Ostern und natürlich Produkteinführungen, Sonderthemen, Auszeichnungen etc. Und dann mit Bleistift die entsprechende PR-Aktivität, wie Presseinfo (Web, Versand, Social), Fotos, Videos oder Infographics), womit auch immer Sie Ihre Zielgruppe erreichen wollen.

Der Plan sollte eine Berichterstattung über das gesamte Jahr sicherstellen und jede Ihrer Zielgruppen auf verschiedene Weise mehrfach erreichen.

Wozu das Ganze?

Warum sich die Mühe machen, einen 12- oder 24-monatigen Plan zu machen, wenn sich die Dinge so schnell ändern?
Wenn Sie Mitte des Jahres durch die tollen Ad-hoc Initiativen kein Geld mehr haben, sind Sie für den Rest des Jahres in Schwierigkeiten.

Durch den PR-Kalender können Sie sicherstellen, dass alle Ihre Zielgruppen auf verschiedene Weisen mehrfach kontaktiert werden. Sie sehen auch auf einen Blick, ob Sie genug Kapazität haben, um alle Projekte durchzuführen oder ob Sie gewichten oder Teammitglieder hinzuziehen müssen.

Ein gut geplanter Kommunikationskalender wird immer maximale Wirkung erzielen.
Haben Fragen dazu?
Dann kontaktieren Sie uns einfach unter office@clevermarketing.at.

Viel Erfolg!
Tags:      Kommunikation   Kommunikationskanäle   Earned Media   Owned Media   Paid Media   Shared Media   Strategische Kommunikation   Kommunikationsplan   PESO   Reddit   StumbleUpon

<   Älterer Beitrag   |   Neuerer Beitrag   >

Ein Hund hebt ab

 

Mein Name ist Hund. Bürohund. Mit der Lizenz zum Bellen. Und Essen. Mein Team nennt mich jedoch Flocki, wir sind da recht locker. Ich arbeite bei Clever & Smart Marketing Communication Services. Klingt komisch, ist aber so.

Hier bekommst du Einblicke in den vielseitigen Agenturalltag. Und Tipps für tierisch erfolgreiche PR, Marketing, Events und Online Relations.

 

Relevantes Blabla

 

Über uns
Letzte Beiträge

Warum das Christkindl sowieso der beste Marketer ist

22.12.2017

Marketing 3.0 – Growth Hackers im Vormarsch

30.10.2017

facebook für Unternehmen - lohnt sich das denn noch?

29.09.2017

Hurra, der Sommer ist da!

06.07.2017

Alles neu macht der Mai

11.05.2017

Mit Suchmaschinenoptimierung zum Liebling von Google avancieren

25.04.2017

Symbolischer Frühlingsbeginn

11.04.2017

Warum Listen wichtig sind

10.01.2017

HOHOHO - Weihnochtn is wieda do

23.12.2016

Die jährliche Pein in der Vorweihnachtszeit

07.12.2016

Search by Tags

10vor10   Abseits   Agentur   Blog   Blogs mit Charme   Borrowed Media   Bürohund   Case Study   Checklist   Clever & Smart   Co-Marketing   Content   Content Management   Content Marketing   Converged Media   Cross Marketing   Curated Media   Die besten Blogs   Digital Future   digitale Kommunikation   digitale Neukundengewinnung   digitale PR   Digitale Transformation   Earned Media   Empfehlungsmarketing   Event   Event planen   Eventagentur   Eventmanagement   Freizeit   Fußball   Futurezone   Growth Hacking   Gutes Texten   Klassische PR   Kobuk   Kommunikation   Kommunikationskanäle   Kommunikationsplan   Kundenbindung   Kurier   Leadership   Liuseliebt   Marketing   Marketing für Startups   Marketingplan   Medien   Mittsommer   music   Network Media   Nömix   Online   Owned Media   Paid Media   PESO   Pinterest   Podcast   PR   PR in Österreich   PR in Wien   PR-Plan   Praktikant   Promoted Media   Reddit   Referralmarketing   Shared Media   social   Social Ads   Social Media PR   Storytelling   Strategische Kommunikation   Studie   StumbleUpon   Success Story   Testimonial   Tipps   Tipps für Praktikanten   Tipps für Schreiben   Tipps Neukundengewinnung   Vlach   Webinare   Webseite Neukundengewinnung   Website   Weihnachten   Weihnachtsmailing   Word-of-Mouth-Marketing   Zielgruppe   Zielgruppenmarketing   Zielmarkt  

 


© Clever & Smart Marketing Communications Services 2018

Sitemap